Euro-Silbermünzen Bundesrepublik Deutschland seit 2002

Seit 2002, dem Jahr der Einführung des Euro, gibt die Bundesrepublik Deutschland jährlich Euro-Silber-Gedenkmünzen mit wechselnden Motiven heraus. Hergestellt wird in zwei Prägequalitäten: die normalere Qualität "Stempelglanz" und die hochwertigste Qualität "Spiegelglanz - Polierte Platte PP".

  • Von 2002 - 2010 mit einem Nennwert von zehn Euro, in 925er Sterlingsilber und mit einem Silberfeingewicht  von 16,65 g.
  • 2011 wurde eine Münze mit einem Nennwert von zehn Euro und einem reduzierten Silbergehalt (625er Silber, Silberfein-gewicht 10 g) herausgegeben (Motiv: Franz List).
  • Bei den weiteren Ausgaben, von 2011 bis 2015, wurden die Münzen der Prägequalität "Spiegelglanz" als Silbermünzen (625er) hergestellt, die Münzen der Qualität "Stempelglanz" sind reine Kupfer-Nickel Legierungen. 
  • 2015 wurde die Prägung der 10 Euro Münzen eingestellt, seit 2016 erscheinen jährlich fünf 20 Euro  Silbermünzen in den Qualitäten "Stempelglanz" und "Spiegelglanz", jeweils hergestellt aus 925er Sterlingsilber mit einem Feinsilbergehalt von 16,65 g.

(Insgesamt eine Ausgabelogik, die sich auf den ersten Blick nicht erschließt, auf den zweiten allerdings auch nicht.)

Aus Sammlersicht interessant ist die hohe Ausgabedichte von jährlich fünf Exemplaren, mit ständig wechselnden Motiven der deutschen Geschichte, zu Literatur und Kunst, oder zu Jubiläen und Geburtstagen historischer Persönlichkeiten.

Wir bieten die deutschen Euro-Gedenkmünzen ausschließlich in Silber in der höchsten Präge-Qualität "Polierte Platte - Spiegelglanz" an.   

Seit 2002, dem Jahr der Einführung des Euro, gibt die Bundesrepublik Deutschland jährlich Euro-Silber-Gedenkmünzen mit wechselnden Motiven heraus. Hergestellt wird in zwei Prägequalitäten: die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Euro-Silbermünzen Bundesrepublik Deutschland seit 2002

Seit 2002, dem Jahr der Einführung des Euro, gibt die Bundesrepublik Deutschland jährlich Euro-Silber-Gedenkmünzen mit wechselnden Motiven heraus. Hergestellt wird in zwei Prägequalitäten: die normalere Qualität "Stempelglanz" und die hochwertigste Qualität "Spiegelglanz - Polierte Platte PP".

  • Von 2002 - 2010 mit einem Nennwert von zehn Euro, in 925er Sterlingsilber und mit einem Silberfeingewicht  von 16,65 g.
  • 2011 wurde eine Münze mit einem Nennwert von zehn Euro und einem reduzierten Silbergehalt (625er Silber, Silberfein-gewicht 10 g) herausgegeben (Motiv: Franz List).
  • Bei den weiteren Ausgaben, von 2011 bis 2015, wurden die Münzen der Prägequalität "Spiegelglanz" als Silbermünzen (625er) hergestellt, die Münzen der Qualität "Stempelglanz" sind reine Kupfer-Nickel Legierungen. 
  • 2015 wurde die Prägung der 10 Euro Münzen eingestellt, seit 2016 erscheinen jährlich fünf 20 Euro  Silbermünzen in den Qualitäten "Stempelglanz" und "Spiegelglanz", jeweils hergestellt aus 925er Sterlingsilber mit einem Feinsilbergehalt von 16,65 g.

(Insgesamt eine Ausgabelogik, die sich auf den ersten Blick nicht erschließt, auf den zweiten allerdings auch nicht.)

Aus Sammlersicht interessant ist die hohe Ausgabedichte von jährlich fünf Exemplaren, mit ständig wechselnden Motiven der deutschen Geschichte, zu Literatur und Kunst, oder zu Jubiläen und Geburtstagen historischer Persönlichkeiten.

Wir bieten die deutschen Euro-Gedenkmünzen ausschließlich in Silber in der höchsten Präge-Qualität "Polierte Platte - Spiegelglanz" an.   

1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 4
Zuletzt angesehen